1943-1950

Vereinstätigkeit stillgelegt, da sämtliche Gewehre an die Besatzungsmächte abgegeben werden mussten. Im Krieg kamen sieben Schützenkameraden ums Leben, zwei wurden vermisst