2006

– Nicht nur ein Sommermärchen in Deutschland bzgl. der heimischen Fußball-WM; auch bei den Schützen erfüllt sich ein lang gehegter Traum: per notariellem Kaufvertrag vom 19.06.2006 wird die Schützengesellschaft Eigentümer des Schützenheims im Klostergarten (alter „Saustall“). Maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt ist der 1. Bürgermeister Peter Schweiger

– Unter Federführung des 1. Schützenmeisters Reinhard Hiller wird ein Bauausschuss gegründet, der mit der Aufgabe eines Um- und Ausbaus der erworbenen Immobilie betraut wird