Gaumeisterschaft 2019

Gaumeisterschaft 2019

Nach etwas Abstand wollen wir an dieser Stelle die Gaumeisterschaft 2019 Revue passieren lassen.

Das Gesamtfazit fällt wie folgt aus: Top Meisterschaft

Die Gaumeisterschaft 2019 war aus Vereinssicht eine der besten Meisterschaften seit langem. Das lag vor allem an den sehr guten Einzelleistungen, die den jeweiligen Mannschaften auch zu gute kamen.

Luftpistole:
Unsere “erfolgsverwöhnte” Luftpistole musste dieses Jahr einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Zwar erreichten Florian Gollinger und Christopher Seidel jeweils eine Top-10 Platzierung, mit ihren Einzelleistungen waren sie jedoch nicht zufrieden. Auch in der Mannschaftswertung war es “nur” Platz 5 (mit Martin Lauter, der mit 330 Ringen keinen Sahnetag erwischte; nach Platz 1 2018 und Platz 2 2017)

In der Klasse der “älteren” Schützen konnten wir erstmals mit Hermann Lauter, Erwin Wamser und Peter Seidel eine Mannschaft melden, die einen guten 5. Platz belegte, trotz nicht ganz zufriedenstellender Einzelleistung.

Luftgewehr Erwachsen:
Im Luftgewehr der Erwachsenen gingen “nur” fünf Klosterlechfelder an den Start. Die Ausbeute konnte sich jedoch sehen lassen: Manfred Schweighart wird mit 380 Ringen Gaumeister der Herren 3, Erwin Wamser landet in gleicher Kategorie mit 370 Ringen auf Platz 5; Werner Thier mit 355 Ringen auf Platz 10 – mit der Mannschaft holen sie den 2. Platz!

Max Wamser erreicht mit 387 Ringen Platz 3 (Herren 1) und darf sich über ein kleines Erfolgserlebnis freuen; Christopher Jahn erreicht mit 369 Ringen Rang 17.

Luftgewehr Nachwuchs:
Die größten Überraschungen lieferte unser Nachwuchs. Jugendleiterin Stephanie Wamser kam aus dem Freudestrahlen gar nicht mehr heraus. Was war passiert?

Bei den Schülern (m) belohnte sich Valentino Unterstab mit 169 Ringen und wird Gaumeister, vor seinem Vereins- und Teamkollegen Kai Kriegesmann, der mit ebenfalls 169 Ringen Vizegaumeister wird.

Lorena Unterstab (Schüler w) erreichte bei ihrer ersten Teilnahme einen sehr guten 6. Platz und erzielt tolle 167 Ringe.

In der Jugend (m) lief es für Fabio Unterstab mit 333 Ringen und Platz 9 nicht ganz so gut; in der Juniorenklasse (w) erreichte Daniela Witt mit sehr guten 369 Ringen den “undankbaren 4. Platz”.

Lea Fronius (164 Ringe, Schüler w) und Stephanie Witt (357 Ringe, Jugend w) hatten bereits vorgeschossen.

In der Mannschaftswertung belegten unsere Schüler (Kai Kriegesmann, Lea Fronius und Lorena Unterstab) mit 500 Ringen einen starken 2. Platz.

An der Schäbischen Meisterschaft sind fast alle dabei und wir freuen aus, dann auch wieder von hoffentlich vielen guten Ergebnissen berichten zu können.

Schreibe einen Kommentar