Zum Rückrundenauftakt der Bezirksliga 5 ging es für unsere Expendables zum Tabellenführer aus Königsbrunn. Platz 1 gegen 3 versprach auf dem Papier eine Begegnung auf Augenhöhe – und sie wurde es. Leider mit dem glücklicheren Ausgang für den Gastgeber.

Begegnung

  • Pos. 1: Christopher Seidel gewinnt knapp mit 362:359 Ringen
  • Pos. 2: Torsten Paulo verliert unglücklich mit 359:363 Ringen
  • Pos. 3: Hermann Lauter gewinnt mit starken 365:357 Ringen
  • Pos. 4: Max Wamser verliert deutlich mit 342:353 Ringen

Auf den Positionen 1 und 2 lieferten sich die Begegnungen jeweils einen offenen Schlagabtausch. Christopher Seidel konnte am Ende als glücklicher Sieger vom Stand gehen, während sich Torsten Paulo mit der letzten Serie geschlagen geben musste.

Kapitän Hermann Lauter ließ von Beginn an die Muskeln spielen und verwieß seinen Kontrahenten in seine Schranken.

Max Wamser konnte mit guten 342 Ringen leider keine großen Ansprüche stellen. Zu konstant war sein Kontrahent – auch mit einer starken Aufholjagd in den Serien 2 und 3 (89 und 90 Ringe) konnte er am Ende keine Punkte beisteuern.

So hieß es am Ende 2:2 in den direkten Begegnungen – Punkteteilung. Den Siegpunkt sicherte sich aufgrund des besseren Mannschaftsergebnis Königsbrunn, so dass am Ende eine 2:1 Niederlage für unsere Expendables zu Buche stand. Das Bittere: es waren lediglich 3 Ringe unterschied: 1.431:1.428 hieß es am Ende!

Schade, Jungs. Toller Kampfgeist, gute Ergebnisse. 1 Punkt ist besser als kein Punkt!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.