Uhhh, da gab es eine auf den Deckel. Zu Gast bei den Sternschützen aus Hochzoll fuhr das Team um Hermann Lauter eine herbe 0:4 Klatsche ein und rutscht auf Rang drei ab.

Hochzoll erwischte nicht nur einen sehr guten Start. Sie konnten über weite Strecken das Niveau halten. Unsere Jungs hatten heute Sand im Getriebe, wobei sich diese Klatsche deutlicher liest, als die Einzelpaarungen überwiegend vermuten ließen:

Begegnungen

  • Pos. 1: Christopher Seidel verliert mit 360:364 Ringen
  • Pos. 2: Hermann Lauter verliert mit 351:360 Ringen
  • Pos. 3: Max Wamser verliert deutlich mit 343:367 Ringen
  • Pos. 4: Michael Hunseder verliert mit 347:352 Ringen

Nicht nur, dass die Ergebnisse der Stammschützen über weite Teile nicht zu 100% das Können widerspiegeln, bedurfte es auch mit Michael Hunseder einen Ersatzschützen, der den weiterhin erkrankten Torsten Paulo vertrat. Obwohl Michi seine Aufgabe solide absolvierte, reichte es dennoch nicht, einen Ehrenpunkt zu erzielen.

Hmm…bitter. Nun die Pause nutzen und im Derby gegen Untermeitingen alles auspacken, was zur Verfügung steht!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.