Unsere MiB haben mittlerweile ihren dritten Rundenwettkampf absolviert. Die Bilanz: 1-1-1 (S-U-N).

Sie haben richtig gesehen. Auch in unserem Sport ist ein Unentschieden möglich. Zwar ist dies selten und schwer zu schaffen, aber nicht unmöglich. Die Jungs um Kapitän Peter Seidel (311 Ringe) erzielten ein 1.317:1.317 Unentschieden gegen den Gast aus Klimmach.

Erwin Wamser mit sehr guten 341 Ringen, Michael Hunseder mit 345 Ringen und Philipp Scherer mit neuer Bestleistung von 320 Ringen erkämpften sich einen wichtigen Punkt.

Gut gemacht, die Herren. Wobei die Frage erlaubt sein darf, ob es ein Unentschieden glücklicher Natur ist oder mehr möglich war?! 😉


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.